Kreativ-Schwimmschule.de
© Kreativ-Schwimmschule.de
Anzeige

Teilnahmebedingungen

Verpassen Sie jetzt nicht diese einzigartige Chance für Ihr Kind! Sichern Sie sich noch heute einen Platz in unserem Kurs! Kontaktformular
______________________________________________________________________________________________________
1. Mitnehmen: Badesachen, Handtuch, eventuell einen Fön und ein 2. Paar Socken statt Badelatschen. (Die Kinder tragen die Socken im Wasser, damit sie auf den Fliesen nicht ausrutschen, wenn sie aus dem Wasser klettern.)  Am besten sind normale, eng anliegende Socken. Wenn diese Socken nass sind verhindert das ein Ausrutschen. Nutzten Sie keine Socken mit Noppen usw. Wenn diese Socken nass sind, rutscht es. Die Eltern tragen im gesamten Umkleide- und Badebereich Badelatschen. Alle Straßenschuhe werden im Flur abgestellt.   2. Belehrung: Belehren Sie bitte Ihr Kind vor Beginn des Kurses ausführlich über das Verhalten im Schwimmbad. Baderegeln tragen zur Sicherheit im Schwimmkurs bei. Insbesondere die Gefahren durch das Rennen auf den nassen Fliesen, sowie das rücksichtsvolle Verhalten untereinander und gegenüber dem Lehrer sollte schon vor Beginn des Kurses verdeutlicht werden: - Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind keine Ketten, Schmuck usw. trägt, dass Ihr Kind gut ausgeruht und gesund zum Schwimmkurs kommt (keine frischen Impfungen, ansteckenden Krankheiten, offene Wunden usw.) - Nie mit Kaugummi, vollem oder leerem Magen ins Wasser gehen. - Bitte nicht vorher abduschen: Die Kinder machen erst am Beckenrand ihre Trockenübungen und gehen dann gemeinsam unter die Dusche bevor sie das Schwimmbecken betreten. - Ein Bademantel hält beim Warten vor dem Unterricht warm. - Pusten Sie schon die Schwimmärmel auf und legen Sie diese Ihrem Kind an, kurz bevor es ins Schwimmbad geht (solange darf es den warmen Bademantel anbehalten) (Alle Nichtschwimmer, die noch nicht richtig tauchen können tragen im Gruppentraining stets Schwimmärmel und halten sich am Beckenrand fest. Die Nichtschwimmer machen zunächst einfache Übungen am Beckenrand und hangeln sich dort entlang, strampeln usw. Keiner schwimmt selbst raus in die Mitte des Beckens!) - Lange Haare stören beim tauchen. Bitte verwenden Sie einen Zopfgummi - Achten Sie darauf, dass Ihr Kind die Socken an den Füßen trägt, bevor es in das Schwimmbad geht.   3. Nutzung der Umkleiden/Warteraum: Bitte nutzen Sie beide Umkleideräume. Es sind insgesamt genug Schließfächer da. Im Kindergartenalter gibt es keine Geschlechtertrennung. Beim Eltern- Kind- Schwimmen wird natürlich in männlich und weiblich unterteilt. Für Kleider oder Wertgegenstände in den Räumlichkeiten/ Umkleiden übernimmt die Schwimmschule keine Haftung. Der Zuschauerbereich verfügt über Sitzmöglichkeiten direkt am Beckenrand. Pro Kind ist im Zuschauerbereich max. 1 Begleitperson eingeplant. Weitere Begleitpersonen  oder die Mitnahme von Bekannten, Verwandten können vorher mit dem Schwimmlehrer abgestimmt werden. Im Eltern- Kind- Schwimmen darf pro Kind nur eine Begleitperson mit in das Wasser. Bitte halten Sie Türen geschlossen, damit es im Wasserbereich warm bleibt und warten Sie mit Ihrem bereits umgezogenen Kind zu Ihrer Startzeit auf die Anwesenheitskontrolle bevor alle gemeinsam das Schwimmbad betreten. Bitte bleiben Sie mindestens bis zum Ende der Anwesenheitskontrolle im Bad.  Generell empfehlen wir die ganze Schwimmstunde über da zu bleiben und die Erfolge Ihres Kindes zu teilen. 4. Absage: Bitte sagen Sie uns bei einer Kurs-Absage mindestens 2 Wochen vor Kursbeginn bescheid, dass ein anderes Kind die Möglichkeit hat an dem Kurs teil zu nehmen oder wir den Kurs verlegen können. Sollten Sie nicht rechtzeitig absagen oder einen Ausweichtermin beantragen, gilt der Auftrag als angenommen und Sie zahlen für den Platz im Kurs, der für Ihr Kind freigehalten wurde. (trifft nur zu, wenn Sie so kurzfristig absagen, dass wir den Platz nicht mit einem anderen Kind besetzten können.) 5. Vorkenntnisse: Wenn ihr Kind Vorkenntnisse hat, wie z.B. bereits wassergewöhnt, mindestens 3 Sekunden taucht oder mit offenen Augen taucht, taucht ohne Nase zuhalten oder die Brustschwimmtechnik mit Schwimmhilfe schon klappt, dann sollten Sie uns dies mitteilen, dass wir an die Leistungen des Kindes anschließen können oder es in einem leistungsstärkeren Kurs einstufen. Wir versuchen die Kurse so einzuteilen, dass jedes Kind optimal gefördert wird. 6. Krankheit: Für die Gesundheit Ihres Kindes tragen Sie die volle Verantwortung. (Vorerkrankungen usw. sollten beim Schwimmlehrer gemeldet werden, dass er Rücksicht darauf nehmen kann) 7. Fehlstunden:  Bitte sagen Sie uns immer vorher telefonisch ab, wenn Sie nicht zum Unterricht kommen, da wir warten bis alle da sind. Wir unterrichten in sehr kleinen Gruppen und haben keine Möglichkeit die Kursgebühr für Fehlstunden zurück zu erstatten oder die Fehlstunde nach zu holen. Wenn Sie einen Monat gebucht haben, dann haben Sie damit für Ihr Kind alle Unterrichtstage des Monats in dem warmen Privatbad reserviert. Der Monatspreis inklusive aller enthaltenen Leistungen bezieht sich immer auf den reservierten Platz und ist unabhängig von der Anwesenheit des Kindes. In unserer Schwimmschule ist auch der Eintritt ins Schwimmbad bereits im Preis enthalten und wird von allen Teilnehmern monatlich pauschal im Voraus entrichtet. Der Schwimmbadeintritt ist für Sie nur eine Info, wie sich der Preis zusammensetzt. Sie brauchen sich somit nicht mehr vor dem Schwimmkurs um eine Eintrittskarte kümmern. Alle Kosten sind bereits in unserem All inklusiv Preis enthalten. Es gibt keine versteckten Extra Kosten bei uns! Wir mieten das Schwimm-Bad pro Stunde monatlich im Voraus unabhängig von der Anwesenheit der Kinder an. Wir reservieren nur wenige Plätze für die Minigruppe, die wir innerhalb des Monats auch nicht durch andere Kinder ersetzen können, solange Sie nicht gekündigt haben. Die Einnahmen der wenigen Kinder müssen die Ausgaben decken. Somit haben wir keine Möglichkeit Ihnen bei Fehlstunde den Monatspreis oder sonstige Leistungen wie Schwimmbadeintritt, die im Monatspreis enthalten sind, zurückzuerstatten. Viele Eltern zahlen den pauschalen Preis gerne, weil Sie merken, dass die Kinder in unserem kleinen, privaten Schwimmbad ohne öffentlichen Badebetrieb viel besser lernen können und nicht abgelenkt werden. Unser warmes Schwimmbad wird nur für die wenigen Schwimm- Kinder genutzt. Das ist ein großer Vorteil der sich auszahlt. Sie brauchen sich keine Sorgen machen, wenn Ihr Kind mal aus Krankheit oder anderen Gründen fehlt, denn der Unterricht ist so gestaltet, dass jede Stunde eine Wiederholung eingebaut wird und ihr Kind nicht so schnell den Anschluss verliert. Zudem erstreckt sich die Kursdauer über einen längeren Zeitraum mit Pausen zwischen den Stunden, sodass Sie selbst zwischen den Stunden mit Ihrem Kind im Schwimmbad üben können.   8. Ausfall aus technischen Gründen: Sollte eine Schwimmstunde in seltenen Fällen aus betrieblichen Gründen wie Schwimmbadschäden usw. nicht stattfinden, bekommen Sie Ihr Geld natürlich zurückerstattet oder es wird im nächsten Monat verrechnet.   9. Zuschauen: Wir wollen, dass die volle Aufmerksamkeit der Kinder dem Lehrer gewidmet wird. Deswegen dürfen die Eltern beim Seepferdchenkurs zwar zusehen und auch am ersten Tag dem Kind Unterstützung geben, aber dann übernimmt der Schwimmlehrer die Kinder und führt sie allein geduldig und spielerisch  an das Schwimmabzeichen heran. Natürlich können die Eltern ihre Kinder die ganze Zeit beobachten und dessen Erfolge mit erleben. Im Eltern-Kind-Kurs ist es jedoch von Vorteil, wenn ein Elternteil mit im Wasser ist, da der Schwimmlehrer wichtige Ratschläge gibt, wie man sein Kind richtig auf die nächste Stunde vorbereiten kann und was man beim selber üben beachten sollte um das Kind zu motivieren. 10. Sicherheit /Begleitperson:  Für die Sicherheit aller Kinder ist der Schwimmlehrer verantwortlich. Er ist Rettungsschwimmer und betrieblicher Ersthelfer. Zudem verfügt er über eine Spezial- Erste Hilfe-Ausbildung für Kleinkinder. Sie können sicher sein, dass Ihr Kind zu jeder Zeit in der Kreativ-Schwimmschule sicher im Wasser ist. Begleitperson: Ausnahme bildet hier der Eltern- Kind- Kurs. Hier ist natürlich die Begleitperson für ihr Kind verantwortlich. Die Begleitperson übernimmt die Verantwortung für das Kind und sollte deswegen mindestens 18 Jahre alt sein. Die Begleitperson braucht selbst kein guter Schwimmer sein, da man im gesamten Becken stehen kann. Pro Kind darf eine Begleitperson mit in das Wasser, bei Geschwistern dürfen beide Elternteile zur Unterstützung mit rein, sodass jedes Kind einen Bezugspartner hat. Als Begleitperson darf Mama, Papa, Oma oder Opa mit in das Wasser. Die Begleitperson hat nur die Aufgabe dem Kind beim Ausprobieren der verschiedenen Übungen und Materialen zur Seite zu stehen und ihm Hilfe und Pausen anzubieten. Unser Konzept ermöglicht einen angstfreien Einstieg mit der Begleitperson und sobald das Kind erste Schwimmstöße macht geht es in das spielerische Gruppentraining ohne Eltern mit den anderen Kindern über zum Seepferdchenkurs. Sie brauchen sich also keine Sorgen machen, dass Sie ihr Kind ablenken. Es profitiert in der ersten Zeit davon, wenn die Mama oder eine vertraute Person dabei ist und die Erfolge miterlebt. Der Schwimmlehrer gibt der Begleitperson wertvolle Ratschläge zum Üben und Wiederholen zwischen den Unterrichtsstunden. 11. Kursdauer/ Weiterbetreuung: Nach Einstieg geht die Betreuung automatisch bis zur vollen Zufriedenheit 1x wöchentlich Sonntagnachmittag. Sie können jederzeit zum Ende des Monats aussteigen, wenn Sie spätestens 14 Tage vor Ende desMonats schriftlich kündigen. Sollten Sie bis dahin nicht gekündigt haben, haben Sie die Weiterbetreuung im Folgemonat ohne viel Bürokratie und Aufwand automatisch gebucht und die Kursgebühr wird fällig. So entscheiden Sie flexibel und bequem von Monat zu Monat, wann Sie den Schwimmkurs beenden wollen. Das ist individuelles Schwimmenlernen ohne Zeitdruck, den eigenen Wünschen, Zielen angepasst. Eine Weiterbetreuung im jeweiligen Kurs kann jedoch nur stattfinden, wenn immer genug Kinder in dem Kurs bleiben oder nachrücken. Die Kinder in den Kursen und die Aufrücker aus unteren Kursen haben stets Vorrang vor den Kindern aus der Warteliste, sodass ein lückenloses Lernen ermöglicht werden kann. 12. Aufnahme: Nachdem Sie sich erfolgreich angemeldet haben, kommen Sie in eine Warteliste und warten auf Ihre Einstiegsaufforderung. Sobald ein Platz frei geworden ist, melden wir uns bei Ihnen und fragen Sie, ob Sie im kommenden Monat den freien Platz nutzen wollen. Spätestens 1 Woche vor Beginn des Kurses. Wenn Sie der Aufnahme zustimmen, bekommen Sie umgehend eine schriftliche Bestätigung mit weiteren Informationen z.B. zur Kursgebühr und der Startuhrzeit. Bitte schauen Sie in Ihre E-Mails und bestätigen Sie unsere Mail, dass wir wissen ob Sie die Informationen erhalten haben. Wichtig: Bitte haben Sie Geduld bis ein Platz frei wird und wir uns melden, wenn Sie noch in der Warteliste sind, sobald Sie im Kurs aufgenommen wurden, genießen Sie ebenfalls die Weiterbetreuung in kleiner Gruppe solange Sie wünschen.   13. Kurspreis:  Die Gebühr wird immer zu Beginn des Monats für alle Tage an denen in diesem Monat Unterricht ist, von Ihnen bezahlt. Die Unterrichtstermine werden per Mail rechtzeitig monatlich von uns versandt. Der Monatspreis bezieht sich auf den reservierten Platz und ist unabhängig von der Anwesenheit des Kindes. 14. Informationsaustausch: Bitte schauen Sie zwischen den Kursstunden regelmäßig in Ihr Emailfach und bestätigen Sie immer den Erhalt von Informationen in E-Mails, damit wir keine umfangreichen organisatorischen Informationen doppelt am Telefon durchgeben müssen. Wir nutzen das „E-Mail-Rundsenden“ für einen schnellen Informationsaustausch.
Newsletter Newsletter